Der Pfälzerwald – Die Pfalz entdecken

Vitaritus - Pfälzerwald

Uffbasse Staycationer, heute wird es sportlich in unserem Blog. Nachdem ich euch am Montag bereits mit dem “pälzer” Wein vertraut gemacht habe, gebe ich euch heute ein paar Tipps wie ihr die Kalorien wieder verbrennen könnt. Dazu werden wir heute den Pfälzerwald besuchen, abseits der Weinstraße.

Für diejenigen unter euch, die nicht in der Pfalz geboren wurden, oder einfach kein Talent für Dialekte besitzen, haben wir am Ende des Beitrags noch eine kleine Lehrstunde im “pälzisch”, damit ihr euch während eures Aufenthalts in der Pfalz problemlos verständigen könnt.

Der Instragram Hotspot: Der Teufelstisch

Dieses Wanderziel ist die wohl eines der bekanntesten der Pfalz. Gibt man diesen Ort bei Instagram ein, wird man wahrlich überflutet von Bildern. Das hat aber natürlich auch einen Grund. Im Pfälzerwald gelegen, bietet der Teufelstisch ein herrliches Ausflugsziel für eine gemütliche Wanderung. 

Einen schönen Rundweg könnt ihr zum Beispiel entlang wandern, wenn ihr in Hinterweidenthal startet. Dort beginnt die Strecke, die ihr auch auf Komoot finden.

vitaritus - Teufelstisch Pfälzerwald

Obwohl dies mit 4 km keine sehr lange Wanderung ist, habt ihr auf der kompletten Strecke wunderschöne Aussichten und findet ihr neben dem Teufelstisch auch die Teufelsschmiede. Besonders für Familien mit Kindern bietet sich dieser Rundweg auch an, da sich auf dem Weg ein großer Spielplatz befindet.

Für diejenigen unter euch, die gerne eine etwas längere Strecke wandern möchten, empfehle ich den Rundweg vom Startpunkt in Salzwoog . Auch hier könnt ihr entweder euer Auto abstellen oder mit dem Bus anreisen. Dieser Weg ist 11km lang und dauert ca 3 Stunden. Dabei ist der erste Teil etwas anspruchsvoller mit einigen Anstiegen, aber auch schönen Ausblicken über den Pfälzer Wald. Der entspannterer Rückweg führt entlang eines malerischen Bachlaufs zurück nach Salzwoog. Hier laden auch vielen Plätzen zum Verweilen ein. Hiermit kommen wir auch schon zu meinem Lieblings- Aspekt jeder Wanderung: “Ä kläni Paus” (“eine kleine Pause”).

Eine kleine Pause

Burgen und Pfälzerwaldhütten

Etwas, was man sonst oft nur in den Alpen oder vom Ski fahren kennt, sind die Berghütten. In der Pfalz gibt es das passende Pendant,  die Pfälzerwaldhütten, die sehr praktisch für diejenigen sind, die den Pfälzerwald besuchen. Diese werden oft ehrenamtlich vom Pfälzerwaldverein geführt und bieten nach einer Wanderung den perfekten Zwischenstopp. Mit Pfälzer Spezialitäten wie z.B. Fleeschknepp, weißer Käs mit Grumbeere, herzhaften Suppen oder Bratwurst mit Sauerkraut könnt ihr euch auf eurer Rast stärken, den herrlichen Ausblick genießen und eure Wanderung nach einer guten Pälzer Schorle (wenn möglich) fortsetzen.

Oft planen wir auch Wanderung mit dem Ziel eine Waldhütte zu erreichen, denn alleine die Lagen der verschiedenen Hütten sind oft eine Wanderung wert. So findet ihr zum Beispiel bei Burrweiler die St. Anna Hütte direkt neben der malerischen St. Anna Kapelle (siehe Bild), von wo Ihr einen traumhaften Blick über das Rheintal, bis hin zum Odenwald und den Bergen des Schwarzwalds habt. Einen wunderschönen Ausblick könnt ihr auch an der Jung-Pfalz-Hütte bei Annweiler. erleben.

vitaritus - Anna Kapelle Pfälzerwald

Auch einige der zahlreichen alten Burgen der Pfalz kann man auf diesen Wanderungen entdecken. Diese laden mit ihren urigen Burgschenken zu einer Wanderpause ein. Eine kleine historische Ausstellung, leckeres Essen und spektakuläre Fotomotive gibt es zum Beispiel auch auf der Burg Landeck bei Klingenmünster (siehe Bild).

vitaritus - Flammkuchen Pfälzerwald

Picknick-Spots

Für die Wanderer, die gerne ihr eigenes kleines Picknick mitbringen möchten, gibt es viele rustikale, oft individuell gestaltete Sitzgruppen an denen sich eine Rast anbietet. Entweder mitten in den Weinbergen oder aber an einem Wanderweg. Ihr findet wirklich überall im Pfälzerwald Rastplätze, an denen es sich mit einer tollen Aussicht entspannen lässt.

Eine weiter Besonderheit in der Pfalz sind die sogenannten “ Bä bämbel” Bänke. Diese sind höher als normale Bänke und bietet daher die Möglichkeit seine Beine baumeln zu lassen und so Knie und Gelenke nach einer anstrengenden Wanderung entspannen zu lassen. Damit könnt ihr noch angenehmer den Pfälzerwald besuchen.

Falls ihr nun auf einer Bank einen “Einheimischen” sitzen seht, setzt euch ruhig dazu, denn wie versprochen, erhaltet ihr nun eine kleine Einführung in die pfälzer Sprache.

Pfälzisch lernen

Klickt hier einfach auf das Bild und gelangt zu einer kleinen lustigen Einführung in die pfälzische Sprache. Alla viel Spaß!

Vitaritus - Anleitung Toskana Bild
Video anzeigen?

Wenn du eingebettete Videos auf dieser Seiten sehen möchtest, werden personenbezogene Daten (IP-Adresse) an den Betreiber des Videoportals gesendet. Daher ist es möglich, dass der Videoanbieter deine Zugriffe speichert und dein Verhalten analysieren kann.

Wenn du den Link hier unten anklickst, wird ein Cookie auf deinem Computer gesetzt, sodass die Website weiß, dass du der Anzeige von eingebetteten Videos in deinem Browser zugestimmt hast. Dieses Cookie speichert keine personenbezogenen Daten, es erkennt lediglich, dass eine Einwilligung für die Anzeige der Videos in deinem Browser erfolgt ist.

Erfahre mehr über diesen Aspekt der Datenschutzeinstellungen auf dieser Seite: Datenschutzerklärung

Videos anzeigen

Alternativ kannst du auch diesen Link benutzen, der dich direkt zum Video auf die Website des Videoanbieters bringt: https://www.youtube.com/watch?v=4sF6Mozx3cE

Nachdem ihr nun einiges über Wein, Wanderungen und die Pfälzer Sprache erfahren habt, seid ihr sehr gut auf euren ersten Pfalz Urlaub vorbereitet. Eine wichtige Sache fehlt jedoch noch und das ist das schmackhafte pfälzische Essen. Also seid gespannt auf unseren nächsten Artikel! Diesen findet ihr ab Freitag in der Pfalz Kategorie. Um keine Beiträge zu verpassen, folgt uns doch auf Instagram oder Facebook und teilt uns auch gerne eure liebste Wanderroute in der Pfalz mit. Alla donn bis zum negschte mol!

close

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, die diesen Service ermöglichen. Lesen Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

"People forget years but remember moments" - Ann Beattie
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.