Italienische Fettuccine alla Carbonara

Vitaritus Fettuccine alle Carbonara

Moin Staycationer, wolltet ihr auch schon immer mal original italienische Fettuccine alla Carbonara herstellen? So ging es mir auch immer, weshalb ich bei meinem ersten Italienurlaub auch gleich einen Kochkurs gemacht habe.

In Italien gibt es sehr viele Kochkursangebote, doch wir haben uns entschieden einen Pasta-Workshop über Airbnb Entdeckungen auszuprobieren. Und es hat sich wirklich gelohnt!

Pasta-Kochkurs und Weinverkostung

Der Kochkurs fand in Frascati statt, was ungefähr eine halbe Stunde mit dem Zug von Rom entfernt ist. Am Bahnhof wurden wir von unserem Gastgeber empfangen und lernten die anderen Mitglieder der Gruppe kennen. Abgesehen von uns haben noch zwei Kanadierinnen, zwei Australierinnen, eine Amerikanerin und ein Brite an dem Kurs teilgenommen. So haben wir an dem Abend nicht nur die italienische Kultur kennengelernt, sondern auch mit vier anderen Nationen den Abend verbracht, was wirklich viel Spaß gemacht hat!

Vitaritus Straßenecke in Frascati, Italien

Los ging es mit einer kleinen Stadttour durch Frascati, welche für ihren Wein bekannt ist. Für die Weinkenner unter euch: Hier werden zum Beispiel die Sorten Frascati Superiore und Cannellino di Frascati hergestellt. Daher war auch eine Weinprobe in dem Kochkurs beinhaltet. 

 

An der Villa Aldrobrandini vorbei, erzählte uns Simon, unser Tourguide, viel über die Geschichte des Ortes. Schließlich endete der Rundgang in einer kleinen, urigen Taverne, wo wir mit kleinen italienischen Snacks und dem besagten Wein begrüßt wurden. Und dann ging es auch schon los mit dem Kochkurs für original italienische Fettuccine alla Carbonara.

Vitaritus Fettuccine alle Carbonara

Fettuccine alla Carbonara

5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Italienisch
Portionen 1

Zutaten
  

  • 100 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz

Carbonara

  • 2 Eigelb
  • 1 El Parmesan
  • Salz und Peffer

Anleitungen
 

  • Mehl auf einem Brett aufhaufen und dabei ein Loch in der MItte lassen. Ei hineinfallen lassen und mit den Händen vermengen.
    Vitaritus Zutaten für Nudeln
  • Solange kneten bis kein Mehl im Teig mehr zusehen ist. Zu einem Ball formen und mit einem Finger leicht hineindrücken. Wenn das Loch wieder zugeht, etwas mehr Mehl in den Teig tun. Wenn es sich gar nicht bewegt, dann etwas Milch hinzufügen. Teig kurz in den Kühlschrank tun.
    Vitaritus Nudelteig
  • Den Teig dünn ausrollen und zu einer ca. 2cm dicken Rolle falten. Mit dem Messer ca. 0,5 bis 1 cm dicke Streifen abschneiden und diese wieder entrollen. In kochenes Wasser ca. 3 Minuten kochen.
    Vitaritus Nudeln Selbermachen
  • Eigelb verquirlen und Speck anbraten. Fett und Speck mit den Eiern vermengen und den Parmesan hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
    Vitaritus Carbonara Soße
Keyword Carbonara, Ei, Mehl, Pasta, Schinken

Habt ihr jetzt auch Lust das Rezept auszuprobieren? Ich habe es schon häufiger Zuhause gemacht, besonders weil man die Zutaten für die Pasta meistens im Haus hat. Auch für Abende mit Freunden eignet sich das Rezept gut, besonders weil man die Soßen ja auch immer variieren kann. So fühlt man sich auch Zuhause wie im Urlaub! Besonders gut schmeckt die Pasta natürlich mit einem originalen Wein aus Frascati!

Wenn ihr mehr über die Römer in Deutschland erfahren wollt, schaut doch einmal hier vorbei.

close

Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, die diesen Service ermöglichen. Lesen Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Im Moment mehr Zuhause als unterwegs.
4 comments
  1. Carbonara geht einfach immer-mhhh 🙂 LG Luisa von http://zungenspitzengefuehl.com/

    1. Hi Luisa,
      da hast du recht! Deine Rezepte sehen auch sehr lecker aus!
      LG Benita

  2. 5 stars
    Super lecker!!!

    1. Ja, finde ich auch :)! Hast du schon einmal bei unseren anderen Rezepten vorbeigeschaut! Die russischen Syrniki oder dem balinesischen Nasi Goreng? Kann ich wirklich auch nur empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.